Rezept für Steinpilzrisotto mit glasiertem Tempeh


 

Anleitungsvideo

Zutaten: > klicke auf den Link zum Produkt im Shop

2 Handvoll Cashewbruch
2 EL Hefeflocken
150 ml ungesüßte Pflanzenmilch 
Salz
Pfeffer
Risottomischung Steinpilz
Etwas Bratöl
1 Jungzwiebel
½ -1 l Hildegardsuppe 
1 Schuss Weißwein
200g Tempeh
100ml Balsamico Essig dunkel
50 ml Olivenöl
2 EL Ahornsirup
2 EL Tamarisoße 
1-2 Knoblauchzehen
½ TL Guarkernmehl 

Zubereitung:

Bedecke für mind. 3 Stunden vor dem Kochen 2 Handvoll Cashewbruch mit ungesüßter Pflanzenmilch.

Die Marinade wie folgt zubereiten: Balsamico-Essig, Olivenöl, Ahornsirup, Tamarisoße zusammen mit einer Knoblauchzehe verrühren und anschließend ½ TL Guarkernmehl gut untermengen.

Das Tempeh in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden und in einer ofenfesten Form mit der Marinade übergießen und darin ziehen lassen.

Die eingeweichten Cahewkerne mit etwas Zitronensaft gut pürieren. Anschließend die Hefeflocken unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einem Topf etwas Bratöl erhitzen und anschließen den Jungzwiebel mit der Steinpilzrisottomischung glasig anbraten. Kurz die Hitze erhöhen und mit etwas Weißwein ablöschen.

Wenn dieser fast gänzlich verdampft ist mit Suppe aufgießen und die Hitze so regulieren, dass das Risotto leicht köchelt (ohne Deckel).

Nun das marinierte Tempeh in den vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Ober- und Unterhitze geben.

Dem Risotto solange Suppe nachgießen, sodass der Reis noch bissfest ist. 

Abschließend die Cashewcreme unterrühren, den Herd abdrehen und das Risotto zugedeckt noch ein paar Minuten ziehen lassen.

Das Tempeh ist nach ca. 30-40 Minuten fertig und kann angerichtet werden. 

Gutes Gelingen!

 

 


> }