Rezept für Orientalisches Mungbohnen-Curry auf Safran Hirse



Zutaten:  > klicke auf den Link zum Produkt im Shop

Für das Curry:

Safran-Hirse:

Zubereitung:

  1. Mungbohnen am Vorabend in reichlich kaltem Wasser einweichen (ca. 10 Stunden)
  2. Am Morgen die Bohnen nochmals abwaschen und in frischem Wasser ca. 10-15 Minuten weich köcheln lassen, abseihen und beiseite stellen.
  3. Die Knollen der Jungzwiebel in Ringe schneiden (den grünen Teil für die Deko aufheben!), Karotten und Kohlrabi schälen und zurecht schneiden.
  4. 1/3 der gekochten Mungbohnen in einer extra Schüssel mit der Gabel zerdrücken.
  5. In einer tiefen Pfanne oder dem Wok das Woköl erhitzen und darin das Curry-Gewürz „Shantis Tandori“ ca. 1 Minute anrösten, anschließend den Jungzwiebel dazugeben und ebenfalls gut anbraten. Nach einer weiteren Minute das Gemüse dazugeben und mit Deckel noch weitere 5 Minuten anbraten. Zwischendurch schwenken.
  6. Nun mit der Kokosmilch aufgießen und das Tahin gut unterrühren und ca. 5 Minuten mit Deckel köcheln lassen.
  7. Die Hirse gut waschen und in der doppelten Menge Wasser ohne Deckel aufkochen. Sobald sie kocht, Safran und Salz zufügen und auf mittlere Hitze reduzieren. Immer wieder umrühren, damit sich das Safranaroma gut verteilt. Nach 5 Minuten Köcheln (wenn fast das ganze Wasser verdampft ist) abdrehen und noch kurz am Herd stehen lassen.
  8. Nun werden die zerdrückten Mungbohnen dazugegeben. Dadurch wird das Curry schön sämig. Weitere 5 Minuten köcheln lassen und zwischendurch immer wieder umrühren und gegebenenfalls noch Flüssigkeit (Kokosmilch oder Suppe) hinzufügen. Abschließend die restlichen gekochten Mungbohnen dazugeben und den Herd abdrehen.
  9. Mit dem grünen Teil des Jungzwiebels und Chiliflocken dekorieren und genießen 😊

> }